Schreibwettbewerb zum IGA 2017-Weltacker

Marzahn. Die Schreibwerkstatt der Twain-Bibliothek veranstaltet einen neuen Schreibwettbewerb. Thema ist dieses Mal der IGA-Weltacker.

Der IGA-Weltacker befindet sich auf dem Umweltcampus der IGA 2017. Er umfasst eine Fläche von 2000 Quadratmetern. Diese Zahl hat symbolische Bedeutung und ist das Ergebnis, wenn man die Ackerfläche der Erde durch die Zahl ihrer Bewohner teilt.

Auf dem IGA-Weltacker sind alle wichtigen Ackerkulturen dieser Welt zu sehen, von der Kartoffel über den Reis bis zur Baumwolle. Er führt bildhaft vor Augen, wie viel Mühe und Sorgfalt erforderlich sind, um alle Menschen zu ernähren und zu kleiden. Zudem stellen sich Fragen nach dem Verbrauch jedes Menschen, nach dem Umgang mit Rohstoffen und vor allem mit dem wichtigsten Rohstoff, landwirtschaftlich nutzbarer Boden.

Die Schreibwerkstatt der Mark-Twain-Bibliothek ruft zusammen mit dem Betreiber des IGA-Weltackers, dem Zukunftsinstitut Landwirtschaft, auf, sich von der Idee des Weltackers zu kleinen Geschichten inspirieren zu lassen. Diese sollten 3000 Schriftzeichen, einschließlich Leerzeichen, nicht überschreiten. Das sind, abhängig von der Schriftgröße, ungefähr anderthalb A4-Seiten. Einsendeschluss ist der 1. September. Die Preisverleihung erfolgt am 28. September auf dem IGA-Gelände. Die Einsendungen sollten bevorzugt per Mail an eckert@zs-l.de oder per Post an Schreibwettbewerb 2000m², Zukunftsstiftung Landwirtschaft, Marienstraße 19-20, 10117 Berlin. hari

Mehr Infos und Anmeldeformular auf www.2000m2.eu/de/schreibwettbewerb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.