Flüchtlingskinder gestalten Collagen zu Kinderrechten

Marzahn. Kinderrechte sind eine globale Angelegenheit. Das zeigen Collagen, die Kinder aus dem Flüchtlingsheim Blumberger Damm gestaltet haben.

Sich informieren zu dürfen, gesund zu essen und nicht verletzt werden. Das sind Kinderrechte, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention stehen. Diese Rechte zu haben, ist für die meisten Kinder in Deutschland fast selbstverständlich.

Flüchtlingskindern ist oft unbekannt, dass sie solche Rechte haben. Eine Woche beschäftigte sich eine Gruppe von Flüchtlingskindern aus dem Heim Blumberger Damm mit den Kinderrechten in der Jugendfreizeitrichtung „Anna Landsberger“. Jedes Kind wählte sich ein Recht aus und machte hierzu unter Verwendung von Fotos und Texten eine Collage. Die Medienkünstlerin Kerstin Groner und Fotografin Gab Kiess begleiteten sie dabei. Schirmherrin des diesjährigen Hingucker-Projektes ist Bundestagsvizepräsdentin Petra Pau.

Aus den Collagen sind Plakatmotive entstanden, die am Mittwoch, 1. Juni, dem Internationalen Tag des Kindes, um 15 Uhr erstmals auf dem Kinderfest der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Fair“ auf dem Victor-Klemperer-Platz ausgestellt sind. Von den Plakaten wurden jeweils 200 gedruckt. Plakate sind über das Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf erhältlich. Schulen und Jugendklubs können die gesamte Ausstellung buchen.

Kontakt zum Kinder- und Jugendbüro unter  933 94 66
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.