Adventsmarkt in Alt-Marzahn bietet Vielfalt

Esel, Engel und Weihnachtsmann begrüßen die Gäste zum Adventsmarkt in Alt-Marzahn. (Foto: Hasdorf)

Marzahn. Am ersten Adventssonntag, 1. Dezember, beteiligen sich viele Einrichtungen in Alt-Marzahn am diesjährigen Adventsmarkt auf dem Dorfanger. Los geht es um 13 Uhr mit dem Anzünden der Lichter am Weihnachtsbaum.

Weithin sichtbar macht die von rotem Licht angestrahlte Bockwindmühle auf die Veranstaltung aufmerksam. Zum Schauen, Schlendern und Kaufen gibt es allein auf dem Hof der evangelischen Kirchengemeinde 24 Marktstände. Sie bieten unter adnerem Handwerkliches und Gastronimisches zu Weihnachten an.

Auf der Bühne wird ein buntes Adventsprogramm geboten. Es treten unter anderem der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde, eine Trommelgruppe, eine Gruppe von Akkordeonspielern und die Linedance-Gruppe "Rocky Liners" auf.

Zudem sind das Kulturgut mit seiner Keramikscheune, der Tierhof und der Hof der Wuhletal gGmbH in Alt-Marzahn 31 geöffnet. Auf der Freifläche zwischen Kirche und Bezirksmuseum können Kinder auf Ponys und Eseln reiten. Die Freiwillige Feuerwehr bietet Deftiges aus der Gulaschkanone an.

Der Evangelische Kindergarten bietet im Bastelhaus ein weihnachtliches Basteln und Kinderschminken an. Im Gemeindehaus wird um 14.30 und um 16.45 Uhr ein Puppenspiel aufgeführt.

Die Dorfkirche ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Um 15 Uhr tritt der A-Capella-Chor auf. Der Adventsmarkt endet hier um 18 Uhr mit einem Abschlusskonzert.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.