Alt-Marzahner-Weihnachtsmarkt findet am 2. Dezember statt

Um den Weihnachtsmann mit seinem Esel herrscht zum Adventsmarkt in Alt-Marzahn stets Gedränge. (Foto: Hasdorf)

Marzahn. Einen stimmungsvollen Einstieg in die Vorweihnachtszeit bietet der Adventsmarkt im historischen Dorfkern von Marzahn.

Zum Alt-Marzahner-Weihnachtsmarkt, am Sonntag, 2. Dezember, sind wieder viele Höfe und Geschäfte geöffnet. Es beteiligen sich ansässige Vereine und Einrichtungen. Das Auftreten des Weihnachtsmannes mit Esel und Engel gibt dem Adventsmarkt seinen vorweihnachtlichen Charme. Neben anderen Geschäften und Ständen bietet erstmals zum Adventsmarkt die neue Keramikscheune am Kulturgut Produkte an, die sich als Schmuck und Geschenke zu Weihnachten eignen. Start für den Adventsmarkt ist um 13 Uhr mit einem gemeinsamen Singen von Advents- und Weihnachtsliedern auf der Bühne des Gemeindehofes der evangelischen Gemeinde. Die Bühne ist auch Schauplatz des traditionellen Auftritts der Kinder der evangelischen Kita um 15.30 Uhr und um 17.30 Uhr ist die Line Dance Formation "Rocky Liners" dort zu sehen. Dazwischen wird um 16 Uhr ein Friedenslicht auf der Bühne entzündet und an die einzelnen Stände getragen. Damit nimmt der Adventsmarkt an der diesjährigen Friedenslichtaktion teil, die in der Vorweihnachtszeit in 100 deutschen Städten und 30 europäischen Staaten durchgeführt wird. Zur gleichen Zeit gehen die Lichter des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfanger an.

Ein weiterer Höhepunkt ist zuvor um 15 Uhr der Auftritt des A-Capella-Chores in der Dorfkirche. In der Dorfkirche klingt der Adventsmarkt auch gegen 18 Uhr mit Advents- und Weihnachtsliedern zum Mitsingen aus. Es spielt die Bläsergruppe der Musikschule "Hans Werner-Henze", begleitet von Orgel und Violine.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden