Besucher stellen sich ihr Programm selbst zusammen

Die Freiwillige Alisha Alvensleben (links) und Praktikantin Sandra Gröne präsentieren die jungen Kaninchen. (Foto: hari)

Marzahn. Der Tierhof bietet nach den Winterferien wieder sein volles Programm. Vom Tierführerschein bis zum Vorlesen von Märchen reicht das Angebot der Einrichtung.

Besonders hilfreich auch für Eltern ist der "Tierführerschein", den Kinder seit dem vergangenen Jahr auf dem Tierhof ablegen können. Es geht dabei nicht nur darum, die Liebe zum Tier zu fördern. Kinder werden in die Probleme der Haltung von Haustüren eingeführt.

Den Tierführerschein können auf dem Tierhof Kinder ab fünf Jahren ablegen. Vorschulkinder ab fünf Jahren bauen gemeinsam ein Tiergehege oder richten ein Terrarium ein. Sie erfahren, welches Tier lieber eine Möhre frisst und welches einen Apfel. Schulkinder lernen darüber hinaus mehr über die artgerechte Haltung von Tieren, deren Fress- und Verhaltensgewohnheiten. Jedes Kind bekommt am Ende nach einer kleinen Prüfung eine kleine Urkunde, die Gruppe oder Klasse eine große Urkunde.

Bei Führungen in Gruppen durch den Tierhof können Kinder etwas über Nutztiere lernen und wie ein Bauernhof aussieht. Im Getreidelehrgarten lernen sie, wo Gemüse und Getreide herkommen, was man alles tun muss, um beispielsweise Kartoffeln ernten zu können. In Verbindung mit jeder Veranstaltung kann auch ein Ponyreiten vereinbart werden. Bei Vorlesestunden mit Esel, Katze, Huhn und Hahn werden die Tiere einbezogen. Wer will, kann sich für einen Wandertag oder Projekttag selbst einen kompletten Tag auf dem Tierhof zusammenstellen.

Infos auf http://asurl.de/l8d und unter 544 00 31.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.