Bezirksamt informiert im Internet über Kunstwerke

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will die Bürger besser über seine eigenen Kunstschätze informieren. Im Besitz von Marzahn-Hellersdorf befinden sich den Ergebnissen bisheriger Nachforschungen nach über mehr als 150 Kunstwerke von rund 100 Künstlern.

Das geht aus einem Bericht des Bezirksamtes an die Bezirksverordnetenversammlung hervor. Die Kunstwerke sind im Verlauf der zurückliegenden Jahrzehnte für die Kunstsammlung des Bezirks angeschafft worden.

Das Kulturamt hat 2012 begonnen, diese Kunstwerke im Internet zu veröffentlichen. Die Datei auf der Webseite des Kulturamtes bietet einen Überblick nach dem Jahr des Erwerbs und alphabetisch nach den Namen der Künstler. Darin finden sich weitere Angaben zu den Werken und über die Künstler. Es ist vorgesehen, von den Kunstwerken Fotos zu machen und zu den Werksangaben in das Internet zu stellen.

Darüber hinaus verfügt der Fachbereich Bibliotheken über eine eigene Kunstsammlung. Sie ist Bestandteil der Artothek in der Mark-Twain-Bibliothek. Dabei handelt es sich in der Regel um Grafiken. Diese Kunstwerke können grundsätzlich von jedermann ausgeliehen werden.

Mehr Informationen unter www.kultur-marzahn-hellersdorf.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.