Bezirkssportbund zeichnete die besten Sportler des Jahres 2012 aus

Nick Weihs vom AC Berlin ist Juniorenvizeweltmeister über 200 Meter Sprint und wurde jetzt zum Sportler des Jahres bei den Männern gewählt. (Foto: Kramer)

Marzahn. Der Bezirk hat am Freitag, 22. Februar, die besten Sportler des zurückliegenden Jahres aus dem Bezirk geehrt. Die Auszeichnung erfolgte im Haus des Sports in der Eisenacher Straße 121 durch Bürgermeister Stephan Komoß (SPD).

Neben den Abstimmungslisten, die über die Vereine vereilt wurden, konnte in diesem Jahr erstmals im Internet abgestimmt werden. Zuvor hatten die Sportvereine eine Vorauswahl in insgesamt sieben Kategorien getroffen. Gewählt werden konnten jeweils Sportler und Sportlerinnen der Altersklassen Kinder unter 14 Jahre, Jugendliche unter 18 Jahre sowie Erwachsene und Mannschaften.

Insgesamt stimmten rund 17 500 Menschen über die besten Sportler des Jahres ab. Die drei Erstplatzierten erhielten jeweils Medaillen in Bronze, Silber und Gold. Neben den Medaillen bekamen die ausgezeichneten Sportler auch Geschenke und Gutscheine.

Mit der Goldmedaille bei den Frauen wurde Maria Kaledenkova ausgezeichnet. Die 22-jährige betreibt im VfL Fortuna Rhythmische Sportgymnastik. Sie ist mehrfache Berliner Meisterin im Mehrkampf ihrer Sportart und Finalistin bei Deutschen Meisterschaften sowie internationalen Wettkämpfen. Auch bei der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr ist sie Medaillenanwärterin.

Den ersten Platz bei den Männern belegte Nick Weihs. Der am rechten Unterschenkel amputierte Sportler trainiert beim AC Berlin als Weitspringer und Sprinter. Er ist Juniorenvizeweltmeister über 200 Meter Sprint, Meister von Berlin und Brandenburg über 100 und 200 Meter sowie Dritter der Deutschen Meisterschaften im 400-Meter-Lauf.

Bei den Jugendlichen belegten Anastasia Khmelnitzka, gleichfalls aus der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des VfL Fortuna, und der Orientierungsläufer Mark Otto vom Kaulsdorfer OLV die ersten Plätze. Auf Platz Gold landeten bei den Kindern die Schwimmerin Josephine Tesch vom SC Eintracht Berlin und Leo Elias Voigt von der Abteilung Leichtathletik des AC Berlin. Zur besten Mannschaft des Bezirks wurden die Handballer der D-Jugend von der Spielgemeinschaft AC/Eintracht Berlin gewählt.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden