Ein Verein hilft im Steuerdschungel

Jens Unger
Alle Jahre wieder müssen viele Arbeitnehmer dem Finanzamt eine Einkommensteuererklärung vorlegen. Für viele ein Graus, lästig oder auch einfach zu kompliziert. Eine Alternative kann die Zuhilfenahme eines Lohnsteuerhilfevereins sein. "Vielen sind wir unbekannt", bedauert Jens Unger vom Lohnsteuerhilfeverein Aktuell e.V. Der langjährige Beratungsstellenleiter betreibt in der Charlottenstraße 3 in Marzahn seit gut 9 Jahren eine Beratungsstelle. Dabei ist der Lohnsteuerhilfeverein eine kostengünstige Alternative. Die Aufnahmegebühr ist einmalig zu entrichten und beträgt 15 €. Der Jahresbeitrag ist sozial nach dem Einkommen gestaffelt.

Neben der Einkommensteuererklärung überprüft der Verein den Steuerbescheid und legt gegebenenfalls auch Einspruch beim Finanzamt ein. Betreut werden können - den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend - alle Personen mit ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit, deren Einnahmen aus Zinsen, Kapital, Vermietung und Verpachtung die Höhe von jährlich insgesamt 13.000 Euro (Ledige) bzw. 26.000 Euro (Verheiratete) nicht überschreiten.

Der Lohnsteuerhilfeverein Aktuell e.V. arbeitet nach den Vorschriften des Steuerberatungsgesetzes. Jährlich werden ungefähr 5 Millionen Mitglieder von Lohnsteuerhilfevereinen beraten.

Nähere Infos gibt es unter 54 00 35 70 bzw. www.aktuell-verein.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden