Eine Ärztin aus der DDR

Marzahn. Cornelia Norden liest am Mittwoch, 8. Oktober, in der Kleist-Bibliothek aus ihrem Buch "Anamnese: eine Ärztin aus der DDR erzählt". Norden studierte Medizin in Moskau und arbeitete als Ärztin in Chile und Cuba. Während der Jahre vor ihrer Pensionierung 2008 arbeitete die Professorin für das Berliner Pharmaunternehmen Schering AG. Die Lesung in der Heinrich-von-Kleist-Bibliothek, Havemannstraße 17b, beginnt um 18 Uhr. Um Anmeldung unter 933 93 80 wird gebeten.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.