Einrichtungen und Vereine laden zur Horrorpartys

In einer Woche ist Halloween. Valeria Elzowa bastelt im Hella Klub für Mädchen und junge Frauen Hexen. (Foto: hari)

Marzahn-Hellersdorf. Viele Freizeiteinrichtungen bieten Kindern und Jugendlichen ein Programm zu Halloween. Die Aktivitäten beschränken sich dabei nicht auf die gruseligste Nacht des Jahres, am 31. Oktober.

Bereits Anfang Oktober haben Mädchen im Hella Klub für Mädchen und junge Frauen, Tangermünder Straße 2A, mit den Halloween-Vorbereitungen begonnen. Sie gestalteten Hexen, die wie Stabpuppen funktionieren. Zu Halloween wird gemeinsam ein Hexen-Stück aufgeführt. Um einige Tage vorgezogen lehrt das Haus der Begegnung M3, Mehrower Allee 3, bereits am Sonnabend, 27. Oktober, das Gruseln. Von 14 bis 18 Uhr gibt es hier eine Horrorparty. Kinder können für nur zwei Euro Wegezoll unheimliche Abenteuer erleben. Ein Grusellabyrinth mit Gänsehautgarantie ist etwas für die ganz Mutigen. Außerdem gibt es eine Disco und einen Kostümwettbewerb, wird geschminkt, gebastelt und werden Kürbisse geschnitzt. Anmeldung und Informationen unter 932 80 36.

Der Kinderkeller, Wittenberger Straße 85, verwandelt sich am Dienstag und Mittwoch, 30. und 31. Oktober, wieder zu einem Spuk-Keller im Hochhaus. Von jeweils 15 bis 18 Uhr werden mutige Kinder aufgefordert, einen Weg durch Dunkelheit, enge Gänge, unheimliche Überraschungen zurück ans Tageslicht zu finden. Dabei werden düstere Legenden von lichtscheuen Gestalten erzählt. Schulklassen können außerdem am Mittwoch, 31. Oktober, von 10 bis 13 Uhr extra Termine zum Gruseln buchen. Anmeldungen per E-Mail an kulturhochhaus@freenet.de oder unter 93 77 20 52.

In der Jugendfreizeiteinrichtung "Anna Landsberger", Prötzeler Ring 13, spukt es gleichfalls zu Halloween. Das Haus befindet sich an dem Mittwoch von 16 bis 19 Uhr in der Hand von kleinen Vampiren, Gespenstern, Hexen und anderen Geschöpfen der Dunkelheit. Mit einer Kinder-Halloween-Party tanzen und feiern die Gäste der Geisternacht entgegen.

Kinder und Erwachsene können sich an diesem letzten Tag im Oktober auf unterhaltsames Gruseln auch im Garten der Sinne, Wotanstraße 40, einrichten. Von 16 bis 19 Uhr wird auf Einladung des Vereins "Mittendrin in Hellersdorf" mit und ohne Horrorkostüm gefeiert bis ein Schauer über den Rücken läuft. Nach Einbruch der Dunkelheit beschließt ein Lampionumzug den Gruselabend.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden