Fans genießen WM-Spiele im Biergarten

Michael Pittke (links) genießt zusammen mit seinem Sohn Marcel bei Bier, Cola und Bratwurst das Public Viewing in der Alten Börse. (Foto: hari)

Marzahn. Geteilte Freude ist doppelte Freude und geteiltes Leid ist halbes Leid. Diese sprichwörtliche Weisheit beherzigen die Fußball-Fans auch in Marzahn. Gemeinsam schauen sie sich die WM-Spiele an. Ein Anziehungspunkt ist die Alte Börse im ehemaligen Magerviehof in Marzahn.

Den neuen Veranstaltungsort gibt es erst seit Mai. Mit dem hauseigenen Bier, dem "Marzahner", und dem Biergarten bietet sie den Fußballfans alle Voraussetzungen, gemeinsam die Spiele zu schauen und zu feiern.

"Die WM ist eine unserer ersten Bewährungsproben", sagt Peter Kenzelmann, Geschäftsführer der Alte Börse Marzahn GmbH. Neben Bestuhlung und Bedienung ist eine Beamerwand von vier mal sechs Meter vorhanden. Bis zu 1000 Besucher finden hier Platz. Bei schlechtem Wetter kann unter anderem in den Börsen-Saal ausgewichen werden.

"Wir haben durch einen Flyer in unserem Postkasten vom Public Viewing hier erfahren", sagt Michael Pittke. Fernmeldemonteur aus dem Kiez Beilsteiner Straße. Zusammen mit seinem zwölfjährigen Sohn Marcel schaut er sich das Auftaktspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal in die Alten Börse an. Die Fanmeile auf der Straße des 17. Juni wäre ihm zu voll und zu hektisch. Aber auf ein gemeinsam genossenes Spiel wollte er auch nicht verzichten. "Hier ist es netter, überschaubarer", sagt er.

Pittek hat nicht nur seinen Sohn, sondern auch seinen Nachbar Ingo Hennig und der seinen Schwager James Frinst aus Steglitz mitgebracht. "Stimmung können wir auch hier machen", rufen sie und stimmen den Fanschlachtruf "Deutschland!Deutschland!" an.

Sebastian Schimmelpfennig hat mit seiner Partnerin Daniela Rosenbach sowie Töchterchen Celina auf einer Bank vor dem Beamer Platz genommen. Die 18 Monate alte Celina schwenkt ein Deutschland-Fähnchen. "Bei der EM vor zwei Jahren waren wir noch zu zweit auf der Fanmeile", erklärt er.

Trotz des klaren 4:0 über Portugal ist dennoch keine Euphorie zu spüren. Dass Deutschland den WM-Titel holt, darauf wollte keiner der Befragten tippen.

Das Public Viewing in der Alten Börse findet täglich bis zum Finale am 13. Juli statt. Gruppen ab mehr als zehn Personen werden gebeten, sich per E-Mail an post@alte-boerse-marzahn.de vorher anzumelden.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.