Fertigstellung der Schwimmhalle verzögert sich erneut

Marzahn. Die Schwimmhalle im Freizeitforum Marzahn (FFM) wird voraussichtlich erst Anfang September wieder eröffnet. Bei der Sanierung gab es Schwierigkeiten.

"Wir müssen sämtliche Abflüsse erneuern", sagt Miroslav Filzek, Leiter des FFM. Damit habe niemand gerechnet. Vor Beginn der Sanierung seien die Abflüsse mit einem Miniroboter abgefahren worden. Die Kamera hätten keine Schäden gezeigt. Bei der Prüfung der Dichtigkeit vor wenigen Wochen, sei aber Wasser verlorengegangen. Beim Öffnen der Schächte haben die Bauerbeiter dann festgestellt, dass die Abflussleitungen völlig marode waren. Das Freizeitforum wird seit 2009 brandschutztechnisch saniert. Die Schwimmhalle ist der letzte Baustein. Die ersten Arbeiten in der Halle hatten bereits im vergangenen Jahr begonnen. Ursprünglich sollte sie schon Anfang des Jahres fertig sein, dann Ende des ersten Quartals. Ursache der ersten Verzögerung waren Probleme beim Verlegen der Fliesen. Die neuen Abflüsse des Schwimmbeckens sind inzwischen fertig. Sie werden gegenwärtig noch mit einem speziellen Mittel abgedichtet. Danach muss erneut geprüft werden, ob das Becken kein Wasser verliert. Die neuen Fliesen sollen ab Mitte Juni verlegt werden. Im August erfolgt eine Funktionsprüfung für alle Anlagen.

Die Schwimmhalle ist nach der Sanierung auch für Behinderte nutzbar. Es wird eine Umkleidekabine geben, die mit dem Rollstuhl befahrbar ist, eine behindertengerechte Dusche und Toilette. Die Becken sind so gebaut, dass ein Lift angebracht werden kann.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.