Film über die Mietrebellen

Marzahn. Von steigenden Mieten in Berlin und der Verdrängung von Mietern handelt der 2014 entstandene Dokumentarfilm "Mietrebellen". Er zeigt auch den Kampf engagierter Mieter gegen die Verknappung von Wohnraum. Zu sehen sind Szenen unter anderem von der Besetzung des Berliner Rathauses, vom Camp am Kottbusser Tor, vom organisierten Widerstand gegen Zwangsräumungen und vom Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und um eine Freizeitstätte. Den Film präsentieren die Bündnisgrünen am Donnerstag, 22. Januar im Rathaus, Helene-Weigel-Platz 8, um 18 Uhr. Im Anschluss laden die Grünen-Abgeordnete Katrin Schmidberger, Regisseur Matthias Coers und Wiebke Werner vom Berliner Mieterverein zur Diskussion ein. Mehr Infos unter www.mietrebellen.de.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.