Fußgängerüberweg in Havemannstraße wird in Kürze fertig

Marzahn. Wegen Arbeiten von Vattenfall musste der Bau einer Fußgängerüberweges in der Havemannstraße im Herbst 2012 unterbrochen werden. Sobald es das Wetter zulässt, wird aber weitergearbeitet.

Seit Monaten sind die Fußgängerinseln an der Ecke Rosenbecker Straße durch Absperrungen markiert. Hier soll ein neuer Fußgängerüberweg entstehen. Die Hinweisschilder an den Peitschenmasten sind gleichfalls bereits aufgehängt, allerdings noch mit einem Sperrzeichen versehen. Daniela Augenstein, Pressesprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bestätigt auf Nachfrage, dass die Verkehrslenkung Berlin (VLB) im vergangenen Jahr die Genehmigung für einen Fußgängerüberweg erteilt hat.

Diese Genehmigung der VLB ist notwendig, weil die Havemannstraße eine Hauptverkehrsstraße ist. Der Fußgängerüberweg wurde vom Bezirksamt beantragt, der auch die Baumaßnahmen koordiniert. Die finanziellen Mittel seien allerdings wegen der im Land Berlin bis Mitte 2012 geltenden Haushaltssperre erst relativ spät vom Senat freigegeben worden.

"Nach Baubeginn kam noch eine Baumaßnahme von Vattenfall dazwischen", sagt Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung. Dadurch hätten sich weitere Arbeiten an dem Fußgängerüberweg verschoben. Wegen des in den zurückliegenden Wochen anhaltenden Winterwetters konnten die Arbeiten nicht fortgesetzt werden. Sobald die Frostperiode beendet sei, könnten die Arbeiten wieder aufgenommen werden. Dann kann der Fußgängerüberweg innerhalb weniger Wochen fertig sein.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden