Gedenkstein für Nazi-Opfer

Marzahn. Ein Gedenkstein erinnert seit Mitte Dezember auf dem Helene-Weigel-Platz an Opfer des Nationalsozialismus. Der Künstler Ben Wagin setzte den Denkstein im Rahmen des Berliner Themenjahres 2013 "Zerstörte Vielfalt". Der Stein ist eine Granitplatte von einem Meter mal 1,20 Meter, die von Gehwegen des Berlins der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg stammt. Solche Steine verlegte der Künstler im vergangenen Jahr an insgesamt sieben Stellen in Berlin, unter anderem am Kanzleramt. Der Marzahner Stein erinnert an die Opfer des Zwangslagers für Sinti und Roma, der Euthanasie in der Heil- und Pflegeanstalt Wuhlgarten, an die von den Nazis verfolgten Juden aus dem Bezirk, an Zwangarbeiter und an andere Opfer des Nazi-Regimes, von denen zwischen 1933 und 1945 viele auf dem Parkfriedhof anonym bestattet wurden.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.