Hohe Teilnehmerzahl an Girls’ Day und Boys’ Day prämiert

Marzahn. Über 40 Schüler der Selma-Lagerlöf-Grundschule nahmen im vergangenen Jahr an den Veranstaltungen des Girls’ Day und Boys’ Day teil. Für dieses Engagement wurde die Schule vom Bezirksamt jetzt mit 500 Euro ausgezeichnet.

Schulleiter Volker Vettorazzi hatte sogleich eine Idee, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Die Schule braucht neue Kameras für das interaktive Whiteboard. Hierbei handelt es sich um eine elektronische Wandtafel, die die alte Kreidetafel ersetzt. Das Whiteboard ist mit einem Computer und einem Beamer verbunden. Auf der weißen Oberfläche kann man mit einem Spezialstift oder dem Finder schreiben und die Funktionen eines Computers nutzen. Man kann im Internet surfen, Filme zeigen oder spielerisch Objekte bewegen. Das Tafelbild kann abgespeichert und wieder aufgerufen werden.

Bürgermeister und Bildungsstadtrat Stefan Komoß (SPD) wird das Preisgeld im Rahmen einer kleinen Feier am Mittwoch, 22. Januar, in der Lagerlöf-Grundschule, Wörlitzer Straße 31, übergeben. Er zeigt sich von der Verwendung begeistert. "Man kann das Preisgeld gar nicht passender einsetzen." Das Bezirksamt vergibt den Preis an Schulen seit 2012. In diesem Jahr findet der Girls’ Day und Boys’ Day bereits am 27. März statt.

Unternehmen können Angebote für Mädchen und Jungen direkt auf www.girls-day.de und www.boys-day.de einstellen. Unter diesen Adressen können sich Schüler über das Angebot informieren und eintragen.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.