IGA-Rose in Pfirsichgelb soll Herzen der Besucher erobern

Gärten der Welt-Chefin Beate Reuber (links) und Katharina Langsch, Geschäftsführerin der IGA 2017 GmbH, bewundern die Blüte der „Mademoiselle Meilland“. (Foto: hari)
Berlin: Gärten der Welt |

Marzahn. Die IGA 2017 GmbH hat in den Gärten der Welt die Blume zur internationalen Gartenschau vorgestellt. Sie ist eine Rose und heißt „Mademoiselle Meilland“.

Die prachtvolle Edelrose hat sechs bis acht Zentimeter große Blüten in sattem Pfirsichgelb und Aprikosenorange. Sie duftet sehr ausgeprägt. Dabei mischen sich Zitrus, Himbeere und Aprikosen mit dem Parfum historischer Damaszener Rosen. Mit einer Höhe von bis zu einem Meter ist sie außerordentlich wuchsstark und blühfreudig in allen Wetterlagen.

In ihrer ursprünglichen Form wurde sie erstmals 2006 in Frankreich, in der Provence gezüchtet. Der bei Hamburg lebende Rosenzüchter Armin Eßer passte sie den Witterungsbedingungen in Deutschland an und stellte die Neuzüchtung erstmals Anfang Juni beim internationalen „Monaco Rose Trial“ vor. Die Besucher der Gärten der Welt konnten die ersten Exemplare beim Klang-Farben-Fest am 28. Juni im christlichen Garten bewundern. Hierbei erhielt sie auch ihren Namen „Mademoiselle Meilland“. Mellaind ist der Name einer weltweit bekannten Rosenzüchterfamilie aus Frankreich.

Es ist verbreitet, wenn auch nicht immer üblich, dass internationale Gartenschauen eine bestimmte Blume oder Pflanze als Wahrzeichen wählen. „Mit der Mademoiselle Meilland setzen wir einen besonderen Akzent im Rosengarten“, sagt Gartenbauingenieurin Renate Behrmann, Ausstellungsbeauftragte der IGA Berlin 2017. Der Rosengarten in den Gärten der Welt wurde in den zurückliegenden Jahren stark ausgeweitet. Inzwischen gibt es dort rund 6000 Rosenpflanzen.

Im Rosengarten wurden bisher 30 Sträucher der IGA-Rose gepflanzt. Die „Mademoiselle Meilland“ werden die Besucher der IGA während der Zeit der Gartenausstellung nicht nur bewundern, sondern auch kaufen können. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.