Kaulsdorfer engagiert sich für Behindertensport

Ingolf Blumowski ist auch als Kampfrichter im Behindertensport Weltklasse. (Foto: privat)

Marzahn-Hellersdorf. Ingolf Blumowski hat als Fechtsportler viel erreicht. Bei den Paralympics in London ist der Kampfrichter im Fechten.

Ingolf Blumowski kennt sich seit seiner Jugend mit Degen und Florett aus. Gegenwärtig weilt er in London bei den Paralympics, die noch bis 9. September stattfinden. Er wertet als Kampfrichter die Wettkämpfe der Rollstuhlfahrer. Der Behindertensport liegt ihm am Herzen. "Ich wünschte mir, dass die sportlichen Leistungen von Behinderten genau die gleiche Aufmerksamkeit bekommen wie die der anderen Sportler", sagt er. Hauptamtlich ist Blumowski seit 1993 Jahren im Bankgeschäft tätig. Er ist Leiter der Filiale der Berliner Volksbank in Helle Mitte und wohnt in Kaulsdorf. Was ihm neben seiner verantwortungsvollen Tätigkeit noch an Freizeit übrig bleibt, steckt er in seine ehrenamtliche Kampfrichtertätigkeit.

1973 geboren, begann Blumowski seine Sportlerkarriere in Köthen zunächst im Leistungsschwimmen. Nach dem Wechsel an die Sportschule nach Berlin wurde ihm wegen einer Verletzung der Wechsel in eine andere Sportart empfohlen. Er ging zum Fechten und entwickelte beim SC Dynamo Berlin, dem heutigen SC Berlin, sein Talent in dieser Sportart. Blumowski wurde zweimal DDR-Vizemeister im Einzel und viermal DDR-Mannschaftsmeister. Auch bei Europameisterschaften ging er an den Start.

Nachdem er den Wettkampfbetrieb beendete, warb er für seinen Sport in der Sportschau-Gruppe des SC Berlin. Von 1996 bis 2002 leitete er diese Gruppe. Den Zuschauern gefielen seine Auftritte als Musketier im Kostüm der Mantel- und Degenfilme.

Auch als Trainer engagierte er sich für den Behindertensport. Er betreute die Rollstuhlfahrerin Danela Rossek, die bei den Paralympics 2004 in Athen den fünften Platz belegte. Als die Sportlerin aufhörte, fand sich keine Nachfolgerin in Berlin. "Das bedaure ich sehr", sagt Blumowski.

Seit 1998 ist er Kampfrichter mit A-Lizenz für das Rollstuhlfechten. Er startete bei internationalen Turnieren, Europa-und Weltmeisterschaften und ist nun zum zweiten mal bei den Paralympics dabei. Seit 2010 gehört Blumowski der internationalen Kampfrichterkommission der Rollstuhlfahrer an und ist zuständig für die Lizenzabnahme von Kampfrichtern.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden