Keine Lampen für Abkürzung

Marzahn. Der Weg vom Wohngebiet am Blumberger Damm, Ecke Hohensaatener Straße erhält keine Straßenlampen. Das bezirkliche Straßenamt lehnt die Umsetzung eines Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung ab, neue Lampen bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zu beantragen. Es hält die Beleuchtung auf dem öffentlichen Straßenland am Blumberger Damm für ausreichend, um auch bei Dunkelheit sicher vom Wohngebiet zur Bushaltestelle an der Kreuzung Hohensaatener Straße/Blumberger Damm zu kommen. Die Vattenfall Europe Netzservice GmbH hatte im September vergangenen Jahres fünf Lichtmasten auf einem privaten Parkplatz der Ersten Marzahner Wohnungsgenossenschaft am Blumberger Damm abbauen lassen. Dadurch war eine Abkürzung unbeleuchtet, die Anwohner gern benutzen.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.