Mehr Geld für Schulen

Marzahn-Hellersdorf. 22 der 47 Schulen in Marzahn-Hellersdorf erhalten zusätzliches Geld vom Senat. Laut Bürgermeister und Bildungsstadtrat Stefan Komoß (SPD) erhalten diese Schulen zwischen 66 000 bis 100 000 Euro pro Jahr aus dem Förderprogramm für sogenannte Brennpunktschulen aus dem Bildungshaushalt des Landes Berlin. Die Schulen können selbst entscheiden, ob sie mit dem Geld zusätzliche Sozialarbeiter einstellen oder Kunst- und Theaterprojekte oder Sportmöglichkeiten finanzieren wollen. Bis zum Jahresende sollen die Schulen dazu Kooperationen mit freien Trägern abschließen. In Marzahn-Hellersdorf gehören zwölf Grundschulen, fünf integrierte Sekundarschulen sowie fünf Sonderschulen zu den Empfängern. In ganz Berlin stellt der Senat seit Februar dieses Jahres insgesamt rund 15 Millionen Euro pro Jahr für mehr als 200 Schulen in sozialen Brennpunktgebieten zur Verfügung.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.