Mehr Infos in Bürgerämtern

Marzahn-Hellersdorf.Mitglieder der freien Wohlfahrtsverbände, Sportvereine, öffentliche Träger der Jugend- und der Sozialarbeit, der Migrationssozialdienst und die Stadtteilzentren dürfen künftig in den Bürgerämtern über sich und ihre Arbeit informieren. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Sie werden damit Religionsgemeinschaften gleichgestellt, die schon seit November Informationsmaterial auslegen dürfen. In dem Beschluss heißt es aber auch, dass die Informationen keinen demokratiefeindlichen Inhalt haben dürfen.
Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden