Nummern sind praktischer

Marzahn-Hellersdorf.Im Jobcenter Lichtenberg gibt es sie - im östlichen Nachbarbezirk aber sind keine Geräte vorhanden. Warum dies so sei, wollte Jan Zimmer in der Bürgerfragestunde der Bezirksverordnetenversammlung wissen. Kundensteuerung auf elektronische Weise habe sich als vorteilhafter erwiesen, teilte Sozialstadträtin Dagmar Pohle (Linke) mit. Dabei wird der Besucher vorab nach seinem Anliegen befragt und per Computer der richtigen Abteilung zugewiesen. Auch können sich Abteilungen untereinander so besser über den Kunden verständigen. "Außerdem wird der Kunde auf diese Weise nicht auf eine Nummer reduziert", sagt Pohle. Die Hälfte erscheine ohnehin nur, um am Empfang Unterlagen abzugeben und nicht, um vorzusprechen.
Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.