Ordnungsamt kontrolliert TLG-Fläche vor Kaiser’s-Markt

Marzahn. Kontrolleure des Ordnungsamtes haben von der Treuhand Liegenschaftsgesellschaft (TLG) den Auftrag, Langzeitparker vom Kaiser’s-Markt am Helene-Weigel-Platz fernzuhalten.

Manch einem Bürger wird wohl auch schon unangenehm aufgefallen sein, dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Einhaltung der Parkzeiten auf der privaten Parkfläche kontrollieren und gegebenenfalls Knöllchen verteilen. Die Fläche gehört der TLG Immobilien GmbH, der auch die angrenzenden Büros und Arztpraxen vermietet. In der Bürgerfragestunde der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung wollte ein betroffener Bürger vom zuständigen Stadtrat wissen, wieso Mitarbeiter seines Amtes einen Privatparkplatz kontrollierten. Es gebe genügend öffentlichen Parkraum zu kontrollieren. Das Knöllchenverteilen auf dieser privaten Fläche sei eine mehr als merkwürdige Praxis.

Tatsächlich gibt es darüber eine schriftliche Vereinbarung. Dies bestätigte Ordnungsstadtrat Christian Gräff (CDU). "Wir kontrollieren die Einhaltung der Parkordnung in Absprache mit der TLG Immobilien GmbH", erklärte Gräff.

Mit dem Neubau des Kaiser’s Marktes und anderer Gebäude vor zwei Jahren erhielt die TLG eine neue Zufahrt von der Märkischen Allee. Als Gegenleistung stellte sie 30 öffentliche Parkplätze auf ihrem Gelände zur Verfügung. Die Einhaltung des Parkregimes auf dem gesamten Gelände wurde als ein Bestandteil in einem städtebaulichen Vertrag zwischen dem Bezirksamt und der TLG aufgenommen.

Die Parkordnung sieht vor, dass die Parkzeit auf zwei Stunden begrenzt ist. Damit sollen Dauerparker und Pendler von diesen Parkplätzen ferngehalten werden.

Die weitere Frage nach den erzielten Einnahmen aus diesen Kontrollgängen des Ordnungsamtes konnte Gräff alleredings nicht beantworten. Sie werden nicht gesondert erfasst.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden