Parteien bestimmten ihre Direktkandidaten

Stefan Ziller (Foto: Agentur)

Marzahn-Hellersdorf. Der Termin für die Bundestagswahl 2013 steht noch nicht hundertprozentig fest. Die Experten gehen davon aus, dass am 22. September gewählt wird.

In den Wahlkreisen haben zumindest die großen, bisher im Parlament vertretenen Parteien sich in Position gebracht und ihre Direktkandidaten auf Bezirks- oder Kreisebene bestimmt. Die Linke, die CDU, die SPD und B’90/Grüne setzen dabei auf bekannte Gesichter im Bezirk. Alles andere als überraschend hat die Linke Ende November erneut Petra Pau nominiert. In den beiden zurückliegenden Wahlgängen errang sie das Direktmandat in Marzahn-Hellersdorf souverän. Seit 2006 ist Pau auch Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Sie setzt als Schwerpunkte für ihre dritte Kandidatur im Bezirk höhere Löhne und Renten, mehr Demokratie, die reale Gleichberechtigung der Ostdeutschen und den Kampf gegen Rechts. "Überall wo ich als Vizepräsidentin des Bundestages unterwegs bin, werbe ich für meinen Heimatbezirk. Er hat es verdient", sagt sie.

Mit Monika Grütters schickt die CDU eine stellvertretende Landesvorsitzende erneut auf eine schwierige Mission. Bei den Wahlen 2009 musste sie mit fast 20 Prozent Abstand Petra Pau den Vortritt lassen. Grütters sitzt seit 2009 im Bundestag und leitet dort zurzeit den Kulturausschuss. Sie will sich besonders für eine starke Rolle des Bundes in der Bildungspolitik einsetzen und Kitas, Schulen und Universitäten künftig finanziell besser ausstatten. Auf Bundesebene möchte sie die wirtschaftliche Entwicklung des Bezirks unterstützen. Genau wie Pau ist auch Grütters durch einen Spitzenplatz auf der Landesliste ihrer Partei bereits der Wiedereinzug in den Bundestag sicher.

Direktkandidatin der SPD ist Iris Spranger. Die Steuerrechtlerin war für die SPD von 1999 bis 2006 und jetzt wieder im Abgeordnetenhaus. Von 2006 bis 20011 war sie Staatssekretärin für Finanzen im Berliner Senat. Sie gibt sich kämpferisch und sagt: "Ich habe richtig Lust darauf." Sie kenne ihren Bezirk und sei hoch motiviert.

Der Kreisverband von B’90/Grüne hat Stefan Ziller erneut als Direktkandidaten für den Wahlkreis nominiert. Ziller saß von 2006 bis 2011 für die Grünen im Abgeordnetenhaus.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden