Sammlung dokumentiert Berliner Weihnachtsfest 1900 bis 1940

Jürgen Schumacher und Ausstellungsmacherin Birgit Jochens sehen sich zusammen die Fotos "Deutsche Weihnacht von 1900 bis 1945" im Bezirksmuseum an. (Foto: hari)

Marzahn. Mit einer kleinen Annonce beginnt diese Geschichte. Sie handelt davon, wie eine Fotosammlung über 40 Jahre deutsche Weihnacht weltberühmt wurde und jetzt im Bezirksmuseum zu sehen ist.

Vor acht Jahren schaltete das Bezirksmuseum Charlottenburg eine Anzeige und bat um die Zusendung von historischen Fotos zum Weihnachtsfest. Der Marzahner Jürgen Schumacher las sie und übergab dem Museum einen Karton mit 300 Fotos. Unter der Leitung von Birgit Jochens entstand dann eine Ausstellung, die inzwischen weltweit zu sehen war und im Guiness-Buch der Rekorde Eingang fand.

Die Fotos selbst zeigen das Ehepaar Anna und Richard Wagner aus Schöneberg in rund 40 Jahren deutscher Weihnacht. Sie wurden von Richard Wagner, einem Eisenbahnbeamten, selbst gemacht. Das deutsche Kleinbürgertum des vergangenen Jahrhunderts präsentiert sich darauf mit seinen Vorlieben, in seiner Kultur, mit seinen politischen Haltungen.

In den Besitz der Fotos kam Jürgen Schumacher durch einen Zufall. Sie befand sich im Nachlass seiner Großmutter, die in Schöneberg lebte. "Schon als Kind habe ich mir die Bilder angesehen, wenn ich sie besuchte", erinnert er sich.

Nachdem die Großmutter starb, erhielt er den Karton mit den insgesamt rund 300 Fotos. Zunächst glaubte er, dass es sich bei den Wagners um Verwandte handele. Wahrscheinlich aber waren die Wagners nur Bekannte der Großeltern.

"Irgendwie habe ich geahnt, dass diese Fotos etwas Besonderes sind", sagt Jürgen Schumacher (62) und betrachtet die Fotos in der Ausstellung "Deutsche Weihnacht von 1900 bis 1945" im Bezirksmuseum in Alt-Marzahn. Mit seiner Frau Monika lebt er seit rund 30 Jahren in Marzahn in einer Neubauwohnung. Er ist Grafiker und sie Angestellte. Ohne die Sammlung von Jürgen Schumacher gäbe es diese Ausstellung nicht.

Heiligabend feiern Jürgen Schumacher und seine Ehefrau zu zweit, wie die Wagners. Sie würden aber niemals auf die Idee kommen, sich unter dem Weihnachtsbaum selbst zu fotografieren.

"Klar, haben wir auch einen Weihnachtsbaum, der ist aber aus Plastik", sagt Jürgen Schumacher. Unter dem Baum liegen nur wenige Geschenke. Zu essen gibt es bei ihnen ganz traditionell berlinerisch Kartoffelsalat oder Nudelsalat. Am ersten Weihnachtsfeiertag kommt der Sohn, am zweiten Weihnachtstag werden Verwandte besucht.

Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Januar 2014 im Bezirksmuseum, Alt-Marzahn 51, zu besichtigen. Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10 bis 17 Uhr und So von 11 bis 17 Uhr. Mehr Infos unter www.kultur-marzahn-hellersdorf.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.