Schüler gestalten graue Stadtmöbel mit neuen Graffiti

Schüler der 6b der Wilhelm-Busch-Grundschule gestalteten das Trafo-Häuschen in der Zossener Straße 29. (Foto: Helliwood media & education im fjs e.V.)

Marzahn-Hellersdorf. 13 Stromverteilerkästen in Marzahn und einer in Hellersdorf erstrahlen in neuem Glanz. Zu verdanken ist dies den Schülern von zwei Grundschulen aus Marzahn. Sie haben im Rahmen eines Schulprojekts den grauen Trafo-Stationen am Straßenrand ein individuelles, farbiges Gesicht verpasst.

An dem Projekt "Bunter Strom" beteiligten sich Sechstklässler der Grundschule an der Geißenweide und der Wilhelm-Busch-Grundschule. Das Projekt wurde von der Stromnetz Berlin GmbH gefördert und vom Lernzentrum von Helliwood media & education aus Hellersdorf und der Kreativagentur 0815-industries KG aus Marzahn entwickelt. Während die Schüler der Grundschule an der Geißenweide im Umkreis ihrer Schule den Stromverteilern ein frisches und buntes Aussehen gaben, waren die Schüler der Wilhelm-Busch-Schule vor dem Straßenbahnhof Marzahn und in der Zossener Straße in Hellersdorf aktiv.

Helga, Cassandra und Charleen von der Wilhelm-Busch-Grundschule hatten dazu in ihrer Klasse verschiedene Vorschläge entwickelt und zu Papier gebracht. "Aus den Entwürfen haben wir verschiedene Bilder ausgewählt", erklärt Cassandra. Sie hat zum Beispiel Monster entworfen. "Marsmonster möchte ich sprühen", ergänzt Charleen. Am 21. Mai trafen sich die Schüler sich vor der Trafostation in der Zossener Straße 29. Jan Schmidt von der 0815-industries KG steckte die Kinder zunächst in einen weißen Schutzanzug. Dann musste die Trafo-Station mit einer weißen Grundfarbe besprüht werden. Gemeinsam mit Jacqueline Graf vom Lernzentrum Helliwood wurden die Figuren vom Entwurf auf die Wand übertragen. "Nun ist die Monsterlandschaft in Hellersdorf auch fertig", kommentierte Jacqueline Graf. Als Kontrast dazu wurde auf die Vorderseite der Station eine idyllische Landschaft gesprüht.

Die Sprühaktionen waren nur ein Teil des Projektes. "Zusätzlich zu den Sprayaktionen haben sich die Jugendlichen intensiv mit dem Thema Urheberrecht und Recht am eigenen Bild beschäftigt", erklärte Jacqueline Graf. Die Ergebnisse des Projektes werden am Donnerstag, 19. Juni, um 15 Uhr in einer Abschlussveranstaltung in der Grundschule an der Geißenweide, Amanlisweg 40, den Eltern und Schülern vorgestellt.

Weitere Informationen auf http://www.helliwood.de

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.