Stadträtin setzt sich für Kunst ein

Marzahn-Hellersdorf.Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) ist zur Vorsitzenden der Kommission "Kunst im Öffentlichen Raum" gewählt worden. Als wichtigste Aufgabe nannte die Stadträtin, mehr Kunst in den Siedlungsgebieten von Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf zu fördern. Bislang kümmerte sich die Kommission um die Kunstwerke, die beim Bau der Großsiedlungen entstanden sind. Die Kommission besteht aus Mitgliedern des Bezirksamtes, Künstlern und Kunstwissenschaftlern und unterstützt Künstler aus dem Bezirk bei der Umsetzung von Projekten. Weitere Schwerpunkte werden die Internationale Gartenausstellung (IGA) 2017 in den Gärten der Welt und die Rekonstruktion von Schloss Biesdorf sein.
Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden