Tonstudio kann umziehen

Marzahn-Hellersdorf. Die Zukunft des kommunalen Tonstudios ist geklärt. Bis zum Jahresende kann es von der Falken-Grundschule in neue Räume der Volkshochschule in der Mark-Twain-Straße ziehen. Das Bezirksamt hat nach monatelangem Zögern jetzt die Gesellschaft für Stadtentwicklung gGmbH mit dem Umbau betraut. Sie hat als Betreiber des Freizeitforums Marzahn Erfahrungen mit der Umsetzung von Baumaßnahmen, erklärt das Bezirksamt. Die Kosten in Höhe von rund 200 000 Euro teilen sich Bezirksamt und Senat je zur Hälfte. Das Bauamt hatte sich unter anderem wegen Personalmangels nicht in der Lage gesehen, diese Aufgabe zu übernehmen (wir berichteten). Der Umzug des Tonstudios ist nötig, weil die Schule wegen wachsender Schülerzahlen die Räume, die bisher vom Tonstudio genutzt wurden, benötigt.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.