Transparenz kostet Geld

Marzahn-Hellersdorf. Die Haushaltsdaten des Bezirks werden aus Kostengründen vorerst nicht im Internet veröffentlicht. Darüber informierte das Bezirksamt jetzt die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Diese hatte das Bezirksamt im Dezember 2013 aufgefordert, die Daten auf der Internetplattform openspending.org zu veröffentlichen. Das Bezirksamt verweist darauf, dass sich der BVV-Beschluss nicht ohne Weiteres umsetzen lasse. Erstens würden die Haushaltsdaten des Landes Berlin insgesamt bereits auf den Internetseiten der Senatsverwaltung für Finanzen von einem Anbieter übersichtlich präsentiert. Eine Aufschlüsselung nur für Marzahn-Hellersdorf und die Präsentation der Daten würde zusätzliche Kosten verursachen. Wer diese Rechnung zu tragen hat, müsse erst geklärt werden. Das Bezirksamt stimmt sich dazu jetzt mit anderen Bezirken ab.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.