Verein "Netzwerk des Lebens" fördert nachbarschaftliche Kontakte

Marzahn-Hellersdorf. Das Zusammenleben im Bezirk soll noch besser werden. Seit Anfang November können Bürger auf der Internetplattform "Clubhaus Nenanet" Kontakt miteinander knüpfen.

Ziel ist es, mit der neuen Internetplattform auf www.nenanet.de den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken und das Zusammenleben der Generationen durch mehr Kontakte zu fördern. Die Möglichkeiten reichen von Einladungen zu Spaziergängen über Bitten um konkrete Hilfen bis zu Informationen aus der Nachbarschaft. Privatpersonen, auch Vereine, Einrichtungen oder Interessengruppen können die Adresse nutzen. Auf diese Weise kann ein Netz an Kontakten im unmittelbaren Lebensumfeld entstehen. Hinter der Internetseite steht der Verein "Netzwerk des Lebens". Er wurde von der Schauspielerin Annett Fleischer und dem Journalisten Sven Kuntze ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Internetplattform von der Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf, dem Bezirksamt und vom gemeinnützigen Verein NetComputer Lernen in Marzahn.

Die Internetseite befindet sich derzeit noch in der Testphase und soll ab Anfang Januar voll funktionsfähig sein. Sie startet zunächst in Marzahn-Hellersdorf. Ein solches Angebot soll aber später für alle Bezirke aufgebaut werden.

Mehr Informationen auf www.nenanet.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.