Was passiert nach der IGA?

Marzahn. Was bleibt nach der IGA? Antworten auf diese Frage geben die Geschäftsführung der IGA 2017 GmbH und das Bezirksamt am Dienstag, 25. November, auf der nächsten Veranstaltung "IGA im Dialog". Dabei geht es um die weitere Pflege der Anlagen am Kienberg und im Wuhletal nach dem Ende der IGA und wie beide Flächen kostenlos zugänglich bleiben. Außerdem gibt es Informationen zum Baubeginn für die IGA-Anlagen und zum Umweltschutz. Die Veranstaltung in der IGA-Markthalle, Blumberger Damm 130, beginnt um 19 Uhr. Mehr Infos unter www.iga-berlin-2017.de.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.