Hochzeitspark vollendet

Marzahn. Der Hochzeitspark Marzahn ist über seine ursprünglich angedachte Fläche schon weit hinausgewachsen. Eine weitere Ausdehnung wird es aber nicht geben. Ende April fand das letzte Pflanzfest statt.

Seit 2007 haben Bewohner des Bezirks zur Erinnerung an wichtige Ereignisse in ihrem Leben einen Baum zwischen der Ludwig-Renn- und der Alfred-Döblin-Straße gepflanzt. Am 29. April kamen noch einmal 30 Bäume hinzu. Auch sie erinnern an Hochzeit, Geburt oder an einen verstorbenen Angehörigen. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl der Bäume auf über 230.

Die einst vom Bezirksamt bereitgestellte Fläche zwischen der Ludwig-Renn- und der Alfred-Döblin-Straße bietet schon lange keinen Platz mehr. Weitere Bäume wurden zwischen dem nahe gelegenen DRK-Familiengarten und dem Garten der Begegnung gepflanzt. Aber auch diese Kapazitäten sind vollständig erschöpft.

Noch in diesem Jahr will das Grünflächenamt das Umfeld des Hochzeitspark verschönern. Bänke und Papierkörbe werden neu aufgestellt, Wege gestaltet und die nahegelegene Beachvolleyballanlage saniert.

Die Pflege der Bäume übernimmt zunächst weiter die bisher beauftragte Grünfirma. Langfristig sollen aber Paten ehrenamtlich diese Aufgabe übernehmen. Wer daran Interesse hat, der meldet sich bei Ute Tecklenburg vom Straßen- und Grünflächenamt. Sie ist unter  902 93 76 55 und per E-Mail an Ute.Tecklenburg@ba-mh.verwalt-berlin.de zu erreichen. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.