Neues Netzwerk für den Stadtteil: Schulen und Vereine arbeiten eng zusammen

Werkstattleiterin Angelika Hellmer an der Rudolf-Virchow-Oberschule bereitete für den Nikolaustag eine gemeinsames Weihnachtsbasteln vor. (Foto: hari)

Marzahn. Schulen und Vereine in Marzahn-Ost haben sich zu einem Netzwerk zusammengetan. Sie wollen den Stadtteil voranbringen und dessen Bewohner zusammenführen.

Der erste Schritt hierzu ist ein Adventskalender mit zahlreichen Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Der Kalender ist seit Anfang Dezember im Internet und über zahlreiche Aushänge und Flyer bekannt gemacht worden. Das Angebot reicht vom Weihnachtssingen über einen Fackel-Lauf, den Besuch einer Weihnachtsjurte und eines Fußball-Turniers bis zum Tanzcafé.

Veranstaltungsorte und Veranstalter sind Schulen und Vereine in Marzahn-Ost haben. Aber auch gemeinsame Besuche an zentralen Orten wie auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Alice-Salomon-Platz werden empfohlen (bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr).

„Es geht um den Zusammenhalt im Stadtteil und darum, dass sich die Bewohner besser kennenlernen“, sagt Stephanie Schwarz. Die Mitarbeiterin des Instituts für Stadtplanung und Sozialforschung gehört zu den Organisatoren des Netzwerks. Dieses agiert im Auftrag des Bezirksamts im Rahmen des Projektes „Quartiersschule“. Ziel dieses Projektes ist, die Schulen im Stadtteil nach außen, dem sozialen Umfeld zu öffnen.

Dieses Anliegen wird durch das Netzwerk „Wir für Marzahn-Ost“ unterstützt. An ihm nehmen neben der Wilhelm-Busch-Grundschule und der Rudolf-Virchow-Oberschule unter anderem das Kinder- und Jugendhaus Bolle, der Sportverein „Basket Dragons“ oder die Kita „Regenbogeninsel“ teil. Auch die beiden großen Vermieter, Degewo und die Erste Marzahner Wohnungsgenossenschaft, sind Partner.

Ein Beispiel, wie das Netzwerk im Zusammenhang mit dem Adventskalender funktioniert, bietet die Virchow-Oberschule. Diese bot am Nikolaustag in seiner Nähwerkstatt für Anwohner einen Weihnachtsworkshop an, um gemeinsam Weihnachtsgeschenke zu basteln. Schüler buken Weihnachtsgebäck und brachten es in das Seniorenheim der Theodorus Hospiz Marzahn gGmbH am Blumberger Damm. „Wir schaffen mit dem Netzwerk wichtige Verbindungen zwischen Schule und Leben, Unterricht und Praxis“, erklärt Lehrer Jens-Uwe Marks von der Virchow Oberschule.

Auch in der letzten Woche vor dem Weihnachtsfest bietet der Adventskalender an jedem Tag etwas an. Das ist beispielsweise ein Adventskonzert am Sonnabend, 17. Dezember, von 16 bis 17 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum, Schleusinger Straße 12. hari

Mehr Infos gibt es auf www.wir-fuer-marzahn-ost.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.