RBB setzt UKB-Reihe "Auf Leben und Tod" fort

Marzahn. Am 8. April, 21 Uhr setzt der rbb die Doku-Reihe "Auf Leben und Tod - Das Unfallkrankenhaus Berlin" fort und zeigt bis 17. Juni weitere acht Folgen.

Seit über einem Jahr begleitet ein Filmteam den Alltag von Ärzten, Pflegern, Seelsorgern und Patienten in Deutschlands modernstem Unfallkrankenhaus. Die Reihe gibt einen besonderen Einblick in das Klinikgeschehen und schildert den Alltag und die Routine des Personals, für die Notfälle auf der Tagesordnung stehen: bewegende Bilder, die viel Leid ebenso wie glückliche Momente beschreiben.

So wie beispielsweise in der ersten Folge der zweiten Staffel. Sie erzählt unter anderem die Geschichte des 19-jährigen Philipp, der nach einem Verkehrsunfall querschnittsgelähmt ist, und der nun dabei ist, seinen Führerschein zu machen. Die Sendetermine sind jeweils Mittwoch, 21 Uhr.


Sabine Kalkus / sabka
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.