Rekord bei Stromsperrungen

Marzahn-Hellersdorf. Immer mehr Haushalten wird der Strom abgestellt, weil Rechnungen nicht bezahlt wurden. Im vergangenen Jahr wurde in Marzahn-Hellersdorf der Strom von 2015 Haushalten abgestellt. Das ist im Vergleich zum Jahr davor eine Steigerung von über 16 Prozent. Der Bezirk verzeichnet damit hinter Mitte die höchste Zahl an Stromsperrungen. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Die Linke) an den Senat hervor. Ronneburg fordert, dass Stromsperrungen verboten werden sollten, da die Versorgung mit Strom Grundvoraussetzung für ein menschenwürdiges Wohnen und ein soziales Recht sei. Wenn en Verbot nicht durchzusetzen sei, so sollte eine Stromsperre künftig nur mit behördlicher Genehmigung erfolgen. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.