Spielplatzinitiative will Öko-Toiletten bauen

Kevin Kuhn, Geschäftsführer von Eco Toiletten, stellte auf dem Barnimplatz eine der leicht transportierbaren Ökotoiletten vor. (Foto: hari)

Marzahn. Die Spielplatzinitiative Marzahn hat auf dem Barnimplatz eine transportable Öko-Toilette vorgestellt. Aus Sicht des Vereins löst sie das Problem mangelnder Toiletten auf Spielplätzen und bei Veranstaltungen.



„Die Öko-Toilette ist eine gute Alternative zum Gang in die Büsche bei Veranstaltunge“, sagt Matthias Bielor, Vorsitzender der Spielplatzinitiative. Er will zusammen mit Jugendlichen eine solche Toilette nachbauen und für Veranstaltungen im Bezirk kostenlos zur Verfügung stellen.

Hersteller und Erfinder ist die Firma Eco Toiletten aus Dresden. Im Prinzip funktionieren die Toiletten wie das altbekannte Plumpsklo. Der Behälter für die Ausscheidungen ist aber mit einer Masse ähnlich wie Katzenstreu versehen. „Er lässt sich also unkompliziert und geruchsfrei entleeren“, sagt Kevin Kuhn, Geschäftsführer von Eco-Toiletten. Der Aufbau und der Transport der weitgehend aus normierten Holzteilen bestehenden Toilettenhäuschen sei genauso umkompliziert.

Die Spielplatzinitiative Marzahn will eine solche Toilette bis Ostern herstellen. Anschließend übernimmt sie die Lagerung, die Koordination bei der Vergabe, den Transport, das Aufstellen, den Betrieb und den weiteren Service im Bezirk. „Das Toilettenhäuschen wird groß genug sein, sodass es auch Menschen in Rollstühlen nutzen können“, erläutert Bielor. hari

Mehr Informationen zu den Öko-Toiletten gibt es unter  0160/552 15 61.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.