Wenn ein Familienmitglied plötzlich Hilfe braucht

Holen Sie sich Hilfe bei der Kontaktstelle für Pflege Engagement.
Wir wissen alle, dass jederzeit etwas passieren kann. Doch denken wollen wir lieber nicht daran. Bis es ganz plötzlich Wirklichkeit wird: Ein Mitglied der Familie braucht längerfristig Hilfe oder Pflege - und wir stehen in der Verantwortung. Auf diese Situation sind wir nicht vorbereitet. Wir brauchen jemanden, mit dem wir reden und uns beraten können. Alle möglichen Hilfeangebote müssen in Erwägung gezogen werden, um die notwendigen Schritte zu planen.

Besonders hilfreich ist dann der Austausch mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen. So treffen sich zum Beispiel pflegende Angehörige regelmäßig jeden 2. & 4. Dienstag im evangelischen Gemeindezentrum Glauchauer Str. 7, jeden 3. Dienstag in der evangelischen Gemeinde Marat Str. 100 und jeden 1. & 3 Mittwoch in der Pestalozzistr.1 zum Gespräch. Sie tauschen sich über den Alltag mit "ihren" Pflegebedürftigen aus, reden sich ihre Sorgen von der Seele und unterstützen sich mit wichtigen Tipps z.B. welche Ärzte auch Hausbesuche machen oder wo kann ich was beantragen, welche Leistungen stehen mit zu. In den Gesprächsgruppen bieten die Möglichkeit Erfahrungen weiter zu geben und voneinander zu lernen. Wir erleben Ermutigung, Anerkennung und Zuspruch. In der Kontaktstelle für Pflege Engagement Marzahn/Hellersdorf im Stadtteilzentrum Mosaik erfahren Sie auch etwas über unseren Besuchsdienst "Zeitschenker". Die Angehörigen werden stundenweise durch Ihre Tätigkeit vertreten und damit entlastet. Die Betreuten werden zuhause besucht oder auf Spaziergängen begleitet.

Dieses Angebot ist für die Angehörigen kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wuhletal.de.

Kontaktstelle Pflege Engagement, Altlandsberger Platz 2, 12685 Berlin, 54 98 84 95.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden