Auf flotten Beinen

Die Gruppe "Seniors" der Giants Cheerleader verbindet Tanz mit Akrobatik. (Foto: Pohl)

Marzahn. Mit den Giants gibt es einen neuen Cheerleader-Verein im Stadtteil. Die Mitglieder zeigen ihr Können im Rahmen einer Eröffnungsfeier am 18. April.

Neben Helfern und Sponsoren sind besonders Eltern mit ihren Kindern zur Feier eingeladen. Diese können anhand des vorgeführten Programms sich ein Bild davon verschaffen, was für eine Sportart Cheerleader betreiben und wie leistungsfähig die Gruppen sind.

Cheerleading ist eine junge Tanzsportart. Sie ist aus den Tanzfiguren und -schritten der Mädchengruppen entstanden, die ursprünglich in den USA die Footballteams anfeuerten. Daraus ist ein Tanzsport mit eigenen Wettkämpfen entstanden, der auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet.

Vorstand, Trainer und ein Teil der Mitglieder gehörten bis zum vergangenen Jahr den Blossom Cheerleaders an. Den Verein gibt es seit 2012 in Marzahn. Interne Meinungsverschiedenheiten führten 2014 zu Austritten und der Gründung der Giants Cheerleader.

Der BSC Marzahn unterstützte die Giants Cheerleader in der Anfangszeit. "Die Fußballer erklärten uns, wie man einen Verein gründet und wie man zu Hallenzeiten im Bezirk kommt", erzählt die Vereinsvorsitzende und Trainerin Viktoria Pohl. Bei einem Fußballturnier von Rot-Weiss Hellersdorf hatten die Giants Mitte Februar ihren ersten Auftritt.

Noch nutzen die Giants Cheerleaders wechselnde Sporthallen. Trainingstermine erfolgen immer erst nach Absprache. Der Verein hat inzwischen 45 Mitglieder, die in die drei Gruppen Peewees, Juniors und Seniors aufgeteilt sind. Das sind die Altersklassen von sechs bis elf, von zwölf bis 16 und über 17 Jahre.

Die Eröffnungsfeier am Sonnabend, 18. April, in der Sporthalle Rudolf-Leonhard-Straße 16-18 beginnt um 15 Uhr. Mehr Infos www.giantscheerleaderberlin.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.