Bezirk zeichnete die besten Sportler des Jahres 2016 aus

Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) ehrte Felix Ehrhardt von der Bowling-Crew-Berlin als besten Sportler des Jahres in der Altersklasse über 18 und bis 49 Jahre. (Foto: hari)
Berlin: Haus des Sports |

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt und der Bezirkssportbund haben am Freitag, 10. Februar, in der Boxhalle des SC Boxring Eintracht Berlin die Sportler und die Mannschaft des Jahres 2016 geehrt. Für die Gewinner gab es Blumen, Urkunden und Pokale in den Farben Gold, Bronze und Silber.

Felix Ehrhardt, Mitglied der Bowling-Crew-Berlin, wurde zum besten Sportler in der Altersklasse über 18 und bis 49 Jahre. Der Bowler hat 2016 einige sportliche Erfolge erzielt. Er belegte unter anderem den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Auch bei den Landesmeisterschaften im Einzel und Doppel bei den Junioren sowie im Doppel bei den Herren stand er ganz oben auf dem Treppchen.

Bei den Frauen wurde Faustball-Weltmeisterin Aniko Müller von der SG Stern Kaulsdorf in der gleichen Alterskategorie zur Sportlerin des Jahres gewählt. Sie gewann unter anderem im Sommer in Brasilien mit der Deutschen Nationalmannschaft den WM-Titel.

Als beste Sportlerin des Jahres der Erwachsenen über 50 Jahre wurde ausgezeichnet. Helga Balkie, vom Athletik-Club Berlin, ist im vergangenen Jahr Berliner und deutsche Meisterin sowie Weltmeisterin in der Wertungsklasse Sehbehinderte und Blinde ihrer Sportart geworden.

Den Goldpokal als die beste Mannschaft des Jahres erhielten die Cheeky Blossoms von den Blossom Cheerleader Berlin. Die Mannschaft belegte den dritten Platz bei der deutschen Meisterschaft und den vierten Platz bei der Europameisterschaften in Slowenien. Die meisten Stimmen bei den Nachwuchssportlern aus der Altersgruppe 14 bis 18 Jahre entfielen auf Elias Richter vom Marzahner Radsport Club und Nathalie Köhn von der Abteilung rhythmische Sportgymnastik des 1. VfL Fortuna Marzahn.

Die Auszeichnung erfolgte vor großem Publikum am Freitag, 10. Februar, in der Boxhalle des SC Boxring Eintracht Berlin. Die Veranstaltung wurde begleitet von Schauvorführungen junger Boxer des Vereins, von Cheerleadern und der Two Towers Country Dancers.

Rund 13 000 Stimmen wurden bei der Internet-Abstimmung für über 90 vorgeschlagene Sportler und Mannschaften abgegeben. Sie waren aufgeteilt in sieben unterschiedlichen Altersklassen. Auch rund 20 Trainer und Helfer der Sportvereine wurden für ihre ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.