BVV unterstützt Wunsch nach einer Skaterhalle

Marzahn. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) unterstützt den Wunsch des Vereins „We roll Berlin“ nach einer temporären Skaterhalle. In einem Beschluss fordert sie das Bezirksamt auf, den Jugendlichen eine Gewerbehalle zur Verfügung zu stellen und dabei finanziell unter die Arme zu greifen.

2015 hatte der damalige Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD) den Skatern eine leer stehende Gewerbehalle an der Premnitzer Straße in den Wintermonaten überlassen wollen. Die Pläne zerschlugen sich, weil die Halle im Gewerbegebiet Wolfener Straße liegt und nur für Gewerbe genutzt werden darf. Außerdem müssten neue Brandschutztüren eingebaut werden. Die Kosten betragen rund 20 000 Euro. Zudem gibt es inzwischen einen Vorvertrag für die Halle mit „Energie Berlin“

Inzwischen gibt es aber die Möglichkeit, dass zumindest das Erdgeschoss der Immobilie in der Premnitzer Straße 12 bis Ende März 2017 als temporäre Skaterhalle genutzt werden könnte. Diesen Vorschlag unterstützt die Bezirksverordnetenversammlung in ihrem Beschluss. Es fordert das Bezirksamt auf, die Betriebskosten zu übernehmen und gemeinsam mit den Skatern einen Standort in Marzahn zu suchen, den die Skaterszene langfristig nutzen kann. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.