Karatesportler treffen sich in Marzahn

Startrainer Risto Kiiskilä (Mitte) erklärt auf dem Berliner Special 2012 einer Teilnehmerin einen Karate-Griff. (Foto: Eisfeld)

Marzahn. Karate auf internationalem Niveau bietet das 8. "Berliner Special" in der Sporthalle Schönagelstraße vom 31. Oktober bis 2. November.

Der international besetzte Trainingslehrgang wird vom Verein Bushido-Dojo Berlin veranstaltet. Das Training wird von Startrainern wie Tatsuya Naka aus Japan und dem gebürtigen Finnen Kiiskilä geleitet. Der Japaner Tatsuya Naka ist Chef-Trainer seines Landesverbands und wirkt an Kampfkunst-Filmen mit. Der Finne Risto Kiiskilä ist Vize-Weltmeister im Kumite, einer speziellen Form des Karate. Er ist Chef-Trainer des deutschen Karateverbandes.

Der Bushido-Dojo Berlin hat seinen Sitz in einem Karatestudio im Grohsteig 3. Die Mitglieder kommen größtenteils aus dem Bezirk. In jedem Jahr organisiert der Verein zwei bis drei Trainingsveranstaltungen in Berlin. Das Berliner Special ist die größte Veranstaltung dieser Art und findet alle zwei Jahre statt. 2012 nahmen daran rund 300 Karatesportler aus acht Ländern und 51 Vereinen teil. Zuschauer sind willkommen, um sich das Training anzusehen. Das Zuschauen ist kostenlos.

Das Training findet Fr, 31. Oktober, 11 - 17.30, Sa, 1. November, 10 - 17 und So, 2. November, 10 - 13 Uhr statt. Mehr Infos: www.bushido-dojo.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.