Wirtschaftsverband vergibt Ausbildungspreise

Pascale Redenz von der EGAS Elektronik GmbH wurde als bester Lehrling des Jahres 2014 ausgezeichnet. (Foto: Hohenberger)

Marzahn-Hellersdorf. Das bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit hat den Ausbildungspreis 2014 verliehen. Unternehmen und Lehrlinge wurden am Mittwoch, 15. April, im Saal der Alten Börse für ihre Leistungen geehrt.

In der Kategorie Nachhaltigkeit erhielt die Firma Heller & Pateisat, Vermessungsingenieure, in der Kategorie Kooperation die FLEXIM Flexible Industriemesstechnik GmbH und in der Kategorie Soziales Engagement die Firma Rösler GmbH Bauunternehmen den Ausbildungspreis. Als beste Lehrlinge wurden Sara-Jana Debetz von der HSG Heistermann-Gebäude-Service GmbH und Pascale Redenz von der EGAS Elektronik GmbH ausgezeichnet. Der Ausbildungspreis wird seit 1998 vergeben. 29 Mitgliedsunternehmen des MHWK beteiligten sich in diesem Jahr am Wettbewerb.

"Das Problem der Nachwuchssicherung erreicht zunehmend auch die Mitgliedsfirmen des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises", sagte MHWK-Geschäftsführer Klaus Teichmann. Es sei immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu finden.

Die Zahl der Schulabgänger ist gegenwärtig vergleichsweise gering. Hinzu kommt, dass ein stetig wachsender Teil dieser Abgänger nicht die Voraussetzung für eine Ausbildung mitbringt. Unternehmen müssten daher viel Kreativität und Engagement in die Suche nach geeigneten Auszubildenden stecken.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.