Käserei und Wiesencafé Karolinenhof im Havelland

Gela Angermann mit ihren Ziegen. (Foto: Franz Michael Rohm)
Kremmen: Karolinenhof |

Mit zwölf Jahren bekam Gela Angermann von ihrem Vater eine Ziege geschenkt. Seither bestimmen die genügsamen Paarhufer das Leben der mittlerweile 43-Jährigen.

Sie schätzt deren "Eigensinn, und den tollen Käse, den ich mit ihrer Milch herstellen kann", erklärt die gelernte Käserin, auf deren Oberarm ein stilisierter Ziegenkopf als Tatoo leuchtet. Seit neunzehn Jahren betreibt sie den ökologisch geführten Karolinenhof zu dem ein Hofladen und das Wiesencafé gehören. "Wir vermarkten ein Nischenprodukte", sagt Gela Angermann. Rund fünftausend Kilo Käse produziert der Karolinenhof pro Jahr, ungefähr zehn Liter Ziegenmilch braucht man, um ein Kilo Käse zu gewinnen. Der größte Teil der Ziegenmilch reift zu würzigem Schnitt- und Weichkäse. Das Spektrum reicht vom kurz gereiften "Aschkäse", der mit Lindenholzasche eingestäubt wird über den Klassiker "Paelzy" mit einem Pelz aus Asche und Camembertschimmel bis zum "Karolinenhöfa", einem kräftigen, mit Rotkultur gereiftem Schnittkäse, der sehr pikant mundet. Letzte Erfindung ist der "Luchy". Der würzige, geschmacklich an Münster erinnernde Weichkäse wird mit Gewürztraminer und Rotpilzkulturen veredelt.

Der Karolinenhof ist ein Ort der Stille und Besinnung. Bei gutem Wetter kann man auf rustikalen Bänken im Freien sitzen und Käsespezialitäten oder Kaffee und Kuchen genießen. Für Besucher lohnt ein Ausflug in die beeindruckende Weite des Havelländischen Luchs. Etwa acht Kilometer entfernt befindet sich das Storchendorf Linum. Ein Muss für Vogel-Beobachter: Im Frühjahr und ab September stärken sich auf den Luchwiesen und Feldern zehntausende Kraniche auf ihrer Reise in den Süden.

Für Familien empfiehlt sich das Hoffest am 26. August, man kann Ziegen gucken und die Kleinen amüsieren sich auf Sand-Spielplatz und Strohburg. Anfahrt: A 24 in Richtung Hamburg, Ausfahrt Kremmen, Richtung Staffelde, dann links nach Flatow, in Flatow Hauptstraße rechts, dann 100 Meter weiter links, Richtung Kuhhorst, dann dem Schild folgen zum Karolinenhof, 16766 Flatow. Öffnungszeiten bis 18. November: Café und Hofladen, Fr 11-19 Uhr, Sa, So, feiertags 9-19 Uhr.

Infos und Termine für Führungen unter 033922 601 90, Internet: www.ziegenkaeserei-karolinenhof.de.

Franz Michael Rohm / Rohm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden