An Unfallstelle anhalten

Autofahrer dürfen an einer Unfallstelle mit Verletzten nicht einfach vorbeifahren. Dann riskieren sie ein juristisches Nachspiel wegen unterlassener Hilfeleistung, warnt die Hamburger Verkehrsrechtsanwältin Daniela Mielchen. Ob ein Helfer lediglich einen Notarzt rufen oder den Verletzten versorgen muss, hängt im Einzelfall von unterschiedlichen Faktoren ab - zum Beispiel von der Persönlichkeit des Autofahrers sowie seinen physischen und geistigen Kräften. Auch Lebenserfahrung und Vorbildung sind entscheidend, erklärt die Anwältin: Ein Arzt muss mehr tun als ein medizinischer Laie. "Vor Gericht geht es am Ende um die Frage: Was war der Person zuzumuten?", so Mielchen. Die Hilfe müsse ohne erhebliche Gefahr möglich sein.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.