Assistent zum Ausweichen

Der Zulieferer TRW Automotive entwickelt derzeit gemeinsam mit der TU Dortmund einen Notausweichassistenten. Das System soll 2017 serienreif sein und ab 2018 in Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Komplett autonom steuert der "Emergency Steering Assist" (ESA) jedoch nicht. Er unterstützt den Fahrer, wenn dieser einem Hindernis ausweichen will. "Die ESA-Funktion optimiert lediglich seine Reaktion in Schnelligkeit und Genauigkeit", sagt Carsten Haß von TRW. Dazu nutze das System die Daten von Radar- und Kamerasensoren, um die Situation vor dem Fahrzeug zu erfassen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.