Auch verzinkte Autos können rosten

Vor 20 Jahren war Rost laut dem TÜV Süd noch eines der häufigsten K.O.-Kriterien bei der Hauptuntersuchung. Seit die Karosserien verzinkt werden, scheint das Problem aus der Welt zu sein.

Hersteller geben oft sogar mehr als zehn Jahre Garantie gegen Durchrosten. Aber mangelnde Pflege kann auch an modernen Autos zu Rostschäden führen - und nicht immer greift dann die Garantie. 1985 wandte Audi als erster Hersteller die Vollverzinkung in der Großserie an. Für aktuelle Modelle versichert Audi-Sprecher Josef Schloßmacher: "Rost ist kein Thema mehr." Viele Autos sind vor allem aus Kostengründen aber nur noch teilverzinkt: "Nicht verzinkt sind Teile, die nie mit Regen und Salz in Berührung kommen - etwa der Querträger, der das Armaturenbrett stützt, der wird nie rosten", sagt Schlossmacher. Doch auch bei einer Teilverzinkung sei der volle Schutz gegeben.Das sehen Experten von TÜV und ADAC nur bedingt so. "Vor allem bei Steinschlag drohen Probleme", sagt Jürgen Wolz, Technischer Leiter beim TÜV Süd. Platze der Lack ab, könne auf dem freigelegten Stahlblech Rost aufblühen. "Dabei handelt es sich zunächst nur um Schönheitsfehler, bis es durchrostet, dauert es." Dennoch rät Wolz zum Abschleifen der betreffenden Partie und dem anschließenden Griff zum Lackstift. "Dann ist der Schutz wieder da." Auch verzinkte Bleche seien gegen solche Verletzungen durch Steinschlag nicht vollends geschützt.

Ein anderer neuralgischer Punkt sind Schweißstellen, an denen die schützende Lack- oder Zinkschicht fehlt. Um Rost dennoch zu unterbinden, werden blanke Stellen mit Wachs versiegelt, erläutert Hubert Paulus vom ADAC Technik Zentrum. Allerdings gehe diese Schutzschicht nach und nach verloren. Gefährdet sei vor allem der Unterboden. Die Experten empfehlen deshalb, ihn regelmäßig auf schadhafte Stellen absuchen zu lassen. Auch regelmäßiges Wachsen in der Waschstraße beuge der Rostbildung vor, sagt TÜV-Techniker Wolz.

Zur Garantie gegen Durchrosten sollten Autofahrer wissen, dass Rostlöcher durch Lackschäden nicht inbegriffen sind. "Die Garantie betrifft immer das Durchrosten von innen nach außen", erklärt Paulus. Rost aufgrund eines Lackschadens sei von außen bedingt und damit nicht durch die Garantie abgedeckt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden