Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf: Sicherheitstechnik checken

Ältere Fahrzeuge verfügen oft nicht über neuere Sicherheitssysteme wie ABS oder ESP. Auch die Zahl der Airbags kann geringer sein, erklärt Constantin Hack vom Auto Club Europa (ACE).

Deshalb lohne es sich, beim Gebrauchtwagenkauf genauer auf Sicherheitstechnik zu achten. "Für Fahranfänger ist ESP nicht wegzudenken", gibt er ein Beispiel. "Technik sollte da vor Optik stehen."

Damit das alte Auto sicher und noch möglichst lange fährt, sollten Autofahrer ihrem betagten Liebling eine jährliche Durchsicht gönnen, empfiehlt Hack. Dabei können Mängel entdeckt werden, bevor diese größere Schäden anrichten. Unverzichtbar sei auch ein regelmäßiger Ölwechsel. Denn: "Mit dem Alter steigt der Verschleiß."

Die Reifen verdienen hin und wieder genauere Aufmerksamkeit. "Pi mal Daumen sollten sie alle sechs Jahre gewechselt werden, unabhängig von der vorhandenen Profiltiefe", sagt Hack. Sie verspröden mit der Zeit. "Je härter der Gummi wird, desto schlechter verzahnt er sich mit dem Untergrund." Und unzureichender Grip gilt als Sicherheitsrisiko. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.