Autobauer sparen Platz mit Frontantrieb

Bei Autos mit Frontantrieb sind die Motoren in der Regel quer unter der Haube montiert. In Mode kam der Quereinbau Ende der 1960er Jahre, unter anderem in Fiat-Modellen. Autobauer profitieren dabei vom geringeren Platzbedarf und den niedrigeren Produktionskosten, erklärt der TÜV Nord. Allerdings begrenzt die Fahrzeugbreite Motorgröße und Zylinderzahl. In Autos mit Quereinbau finden sich daher vor allem Vierzylindermotoren.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden