Bremsen an Kinderrädern

Die Vorderbremse an Kinderfahrrädern darf nicht so stark greifen, dass das Kind bei einer abrupten Schreckbremsung über den Lenker fliegt. Davor warnt die Aktion Das sichere Haus (DSH). Bei der Einstellung ist also Fingerspitzengefühl gefragt, denn die Bremswirkung darf auch nicht zu schwach sein. Wichtig ist laut DSH zudem, dass der Sattel nicht zu hoch eingestellt ist. Nachwuchsradler müssen im Sitzen gut mit den Füßen auf den Boden kommen und sich sicher abstützen können.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.