Bremsflüssigkeit wechseln

Fahrzeughalter sollten unbedingt die von den Herstellern empfohlenen Intervalle für den Austausch der Bremsflüssigkeit einhalten. Ist sie zu alt, können die Bremsen versagen. "Bei manchen Neuwagen ist ein Wechsel der Bremsflüssigkeit nach den ersten drei Jahren und ansonsten alle zwei Jahre vorgeschrieben", sagt Arnulf Thiemel vom ADAC Technik Zentrum in Landsberg. "Als sogenannte hygroskopische Flüssigkeit ist sie wasseranziehend", erklärt Thiemel. "Wenn die Bremsflüssigkeit zum Beispiel bei Bergabfahrten heiß wird, verdampft die aufgenommene Feuchtigkeit, und es bilden sich Dampfblasen." Schon wenige Bläschen im System könnten die Bremsanlage ausfallen lassen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden